Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

09.05.2015 Erinnerungsstücke des Oblt.z.S. Brandi für den Verein

 

Nach längerem schriftlichen Kontakt durch Emails erhielt der 1. Vorsitzende am 09.05.2015 in Münster/Wetf. aus den Händen des letzten Kommandanten des Bootes "S 223", Oblt.z.S. a.D. Enno Brandi einen umfangreichen Schatz an Erinnerungsstücken aus seiner Zeit als Schnellbootfahrer in der Kriegsmarine.

Bilder, Zeitschrift "Die Kriegsmarine", Quadratkarte Nordmeer - Nordsee Kanal, Schriftstücke und MOV-Hefte sowie Abhandlung von Hans Frank (aus der Hand von Herrn Brandi - Bild: Kalle Scheuch

Es wird einige Zeit dauern bis die Auswertung aller überreichten Informationen und der über 280 Bilder abgeschlossen sein wird. Herr Brandi überreichte dem Verein nicht nur das Heft von Bernd Rebensburg: "Erinnerungen an den Schnellbooteinsatz im Westen 1940 - 1945", sondern auch die Schulausgabe des Heftes Nr. 16 aus 1943 der Zeitschrift "Die Kriegsmarine", die Abschrift eines Schreibens des Oberbefehlshabers der Seekriegsleitung der Kriegsmarine an den Führer der Schnellboote betreffend "Fragen des Einsatzes und der Führung von Schnellbooten vom 31.01.1945", die Abhandluong von Georg Korn (Anm.: Oblt.z.S. a.D. und Kommandant der Boote "S 79" und "S 704" der 6. SFltl 1944/45) sowie die Abhandlung von Hans Frank (damals FKpt und Geschwaderkommandeur des 2. SGschw der Bundesmarine) in der Marine-Rundschau 4/1987 "Schnellboote im Einsatz vor der englischen Küste 1943/44". Daneben erhielt der Verein über 100 Bilder aus der Schnellbootszeit von Herrn Brandi und ein Modell des Bootes "S 223" im Maßstab 1:100, das OBlt.z.S. Brandi bis zu seinem Untergang am 08.04.1945 in den Hoofden nach einem Minentreffer führte. Die Schriftstücke und die Bilder werden unsere Dokumentationen über die S-Boote in der KM vortrefflich ergänzen. So konnten die Seiten "Schnellboote-KM-Buchstabenkennung der 6. SFltl", "Schnellboote-KM-Kennzeichnung 2. SFltl" und "Schnellboote-KM-Farbgebung" bereits durch Bilder aus dem Fundus des Herrn Brandi ergänzt werden. Neu für uns war dabei jetzt schon die Erkenntnis, dass die Boote der 6. SFltl während ihres Einsatzes in Nordnorwegen 1942 mit einem Tarnanstrich versehen waren. 

Das Modell "S 223" vom Typ S 100 wird nach einer notwendigen Restaurierung unsere Sammlung der Modellboote in den Schnellbootsräumen auf der ex-"Mölders" bereichern.

Modell des Bootes "S 223" - Bild: Enno Brandi

Der Verein dankt Herrn Enno Brandi auch auf diesem Wege für die überlassenen Erinnerungsstücke. 

 

   

zurück zu Chronik