Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

13.09.2007 - S62-FALKE und S67-KONDOR bei MWB

 

Am 13.09.2007 hat der Vorsitzende des Fördervereins die beiden Boote ex-"S62-FALKE" und ex-"S67-KORMORAN" am Kai der Motorenwerke Bremerhaven (MWB) in Wilhelmshaven fotografiert. Die beiden Boote sind völlig abgetakelt. 

Foto: Scheuch            

Es wird angenommen, dass die AnDiMot und EDiMot hier ausgebaut werden sollen. Für den Ausbau der MotAnlagen aus dem vorderen MotRaum müssen Teile der Aufbauten entfernt werden. Über den Termin für den Ausbau und das weitereSchicksal der Boote ist bisher nichts bekannt. Es wird angenommen, dass die Boote dann an eine Abwrackwerft gehen.

Foto: Scheuch            

Die Boote S61-ALBATROS und S64-BUSSARD liegen in einem sehr ähnlichen Zustand bei der Neuen Jadewerft GmbH in Wilhelmshaven. Die Anfrage bei der Geschäftsleitung am 17.09.2007ergab, dass die Bitte des Vereins um eine Möglichkeit zur Besichtigung und zum Fotografieren der Boote nicht erfüllt werden könne. Das Boot sei im Besitz der Lürssen-Werft und eine Begehung und das Fotografieren könnten daher nicht genehmigt werden. 

Damit liegen also vier Boote der Klasse 143 in Wilhelmshaven und es besteht keine Möglichkeit auch nur eines davon in einen Zustand zurück zu verset- zen, dass es für eine museale Nutzung in Frage käme, weil die Sensoren und Effektoren ausgebaut und der Kreislaufreserve der Marine zugeführt wurden oder weil sie vernichtet worden sind.

Bis zu einem sehr ungewissen Tag in der weiteren Zukunft muss man also hoffen, dass eines der Boote der Klasse 143A bei seiner Außerdienststellung für das Deutsche Marinemuseum abgestellt wird, da sonst die dann über 100-jährige Geschichte der Schnellboote in deutschen Marinen zu Ende geht, ohne dass ein Boot in einem Museum für die Nachwelt erhalten bleibt. 

 

zurück zur Chronik