Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Förderverein Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

24./25.05.2013 Mitgliederversammlung in Wilhelmshaven

 

Am 24./25.04.2013 fand in Wilhelmshaven die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins Museums-Schnellboot statt. Es nahmen 61 Mitglieder teil, die aus allen Teilen Deutschlands, aus der Schweiz, aus Kanada und aus Thailand angereist waren. Der größte Teil der Teilnehmer war wieder auf dem Heimschiff der Marinekameradschaft Wilhelmshaven von 1894 untergebracht.

ARCONA - Heimschiff der MK WHV von 1894 - Foto: Bernd Miethling

Bereits im Vorfeld der Versammlung waren etliche Kameraden für den Arbeitsdienst am Torpedorohr und an der Libelle im Außengelände des DMM angereist. Die unzähligen Farbschichten auf dem Deck der Libelle wurden entfernt und das Deck erhielt einen neuen Anstrich. 

Der letzte Anstrich ist entfernt, jetzt neue Farbe - Foto: Klaus Heidemann

Das Torpedorohr erhielt zwei Grundplatten aus rostfreiem Stahl , die Bernd Etzold angefertigt hat, und wurde auf seine endgültige Position im Freigelände gehievt. 

Die Torpedorohre sind umgesetzt - Foto: Klaus Heidemann

Am Nachmittag des 24.05.13 konnte der Vorstand dem DMM Vollzug der Arbeiten melden und ein Modell der Libelle im Maßstab 1:100 mit der Hull-Number 952 überreichen. Dieses Modell wird in die Dauerausstellung des DMM eingereiht werden.

Übergabe des Modells der Libelle 952 vor der Libelle 952 - Foto: Ulla Westerhoff

Ferner konnte der Leiter des DMM, Dr. Stephan Huck, die neu erworbenen Modelle von VM-Booten in Augenschein nehmen. Alle vier Modelle (Iltis, Wiesel, Libelle und Tarantul) sind von hoher Qualität und werden nach den erforderlichen Vorarbeiten in die Wanderausstellung eingereiht werden, d.h. sie werden erstmals in Parow der Öffentlichkeit gezeigt werden. Am Abend des 24.05. fand dann im Brune-Deck des Wohnschiffes der Klöhnabend statt. Wie alljährlich so wurden auch dieses Jahr wieder Erfahrungen und  Erinnerungen an die Zeit bei der Schnellbootwaffe ausgetauscht. 

Klöhnabend im Brune-Deck - Foto: Bernd Miethling

Der 25.05., der Tag der eigentlichen Mitgliederversammlung, wurde eingeleitet mit einer Besichtigung der Fregatte Niedersachsen. Das Bordkommando hat sich sehr viel Mühe gemacht, um uns das Schiff, seine Technik und Bewaffnung sowie seine Aufgaben näherzubringen. 

Der Förderverein auf der Niedersachsen - Foto: Bernd Miethling

In der Mittagspause trafen sich der 1. und der 2. Vorsitzende mit dem Vertreter des Präsidenten des Deutschen Marinebundes, Herr Kptlt a.D. Rolf Behrend, zu einem gemeinsamen Arbeitsessen.

                       

1. und 2. Vorsitzender richten die Präsentation ein - Foto: Volker Groth

Am Nachmittag fand dann die Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand gab seinen Geschäfts- und den Kassenbericht ab. Nach Bekanntgabe des Kassenprüfungsberichtes wurde dem Schatzmeister und dem gesamten Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt; die Kassenprüfer dankten dem Schatzmeister, Karl-Lutz Koch und dem 1. Vorsitzenden für die übersichtliche und leicht zu prüfende Kassenführung. Der 1. Vorsitzende konnte den Vollzug der Übergabe der Kassengeschäfte an den neuen Schatzmeister, Ralph Grass, vermelden. Desweiteren wurden vorgestellt: Die Finanzplanung für 2013, die Planungen für die 'Wanderausstellung und die Vorgehensweise beim Projekt "Schnellboot für das DMM". Ferner berichtete er über die Art wie der Verein auf das neue SEPA-Verfahren beim Beitragseinzug im Lastschriftverfahren umzustellen gedenkt. 

1. Vorsitzender gibt den Geschäftsbericht ab - Foto: Bernd Miethling

Aus dem Vorstand waren neu zu wählen der 2. Vorsitzende und der Schriftwart. Sowohl Klausdieter Heidemann als auch Hans-Joachim Zarske hatten sich bereit erklärt, ihre Aufgaben für weitere vier Jahre zu schultern. Da keine anderen Kandidaten zur Wahl ant raten, wurden beide einstimmig wiedergewählt

Der Kassenprüfer Hans-Joachim Kasemir wurde für eine weitere Amtszeit für zwei Jahre wiedergewählt.

Abschließend stellte der Vorsitzende die Wanderausstellung in einer Präsentation vor, dabei wurden auch die Neuerwerbungen des Vereins vorgestellt.

 Vorstellung der Neuanschaffungen - Fotos: Dr. Günter Miel

 

Die Sitzung war sehr harmonisch und vom Geist der Gemeinsamkeit getragen. Von einzelnen Teilnehmern wurden dem Vorstand wieder Erinnerungsstücke, z.B. eine Fahrstörungslampe vom "Kranich" überreicht von Dr. REinhard Burk, ein Bild von "Kranich" überreicht von Bernd Miethling, sowie die Bootswappen von S-"Tiger" und S-"Fuchs" überreicht von Claus Prüfer,  ferner erhielt der Verein von Herrn Uwe Boner ein Modell vom S-Boot Klasse S 100 im Maßstab 1:72 für den Vereinsraum. Volker Groth übergab drei Bilderrahmen mit den Aufnähern des 1., 2. und 7. Sgschw einschließlich der zugehörigen Mützenbänder sowie ein Mützenband "Kommando der Schnellboote" von unserem Kameraden Martin Schmitz. 

 

Modell von S-Boot Klasse 100 - Foto: Kalle Scheuch

Wappen S-"Fuchs" (P 6066) Wappen S-"Tiger" (P 6063)
S-"Kranich" Bild von Bernd Miethling
Mützenband  Kommando der Schnellboote
Fahrtstörungslampe von S-"Kranich" - Foto: Kalle Scheuch
Aufnäher und Mützenbänder 1. SGschw - Foto: Volker Groth
Aufnäher und Mützenbänder 2. SGschw - Foto: Volker Groth

Aufnäher und Mützenbänder 7. SGschw - Foto: Volker Groth

 

Am Abend des 25.05. fand dann der Kameradschaftsabend mit dem kalt-warmen Arcona-Büffet im Brunedeck des Heimschiffes statt mit der Möglichkeit das Endspiel um den Champions League Pokal auf Großleinwand zu sehen.

Ausschnitt aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 27.05.13 

 

 

zurück zur Chronik