Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote ----- Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

4.2.2006 - Mitgliederversammlung Hotel Maris, Wilhelmshaven

 

Am 4.2.2006 fand die ordentliche Mitgliederversammlung 2006 im Hotel Maris in Wilhelmshaven statt.

Der Vorstand gab seinen Jahresbericht ab, durch Austritt eines der Kassenprüfer wurde die Kasse durch Ulrich Skrzypski alleine geprüft. Er gab seinen Bericht über die Überprüfung der Kasse für das Jahr 2005 ab. Der Vorstand wurde entlastet. Klaus Prüfer wurde als zweiter Kassenprüfer gewählt.



Der Vorsitzende trug anschliessend über den Verlauf des Projektes Seeadler vor. Er berichtete, dass im Dezember der Marineattaché an der Botschaft der Hellenischen Republik in Berlin in einem Fax an das BMVG Rü III 2 und im Januar der Oberbefehlshaber der Hellenischen Marine in einem Brief an den Verein zum Ausdruck gebracht hatten, dass die Hellenische Marine bereit ist, dem Deutschen Marinemuseum das Boot zu übergeben. Er trug auch vor, dass die
Hellenische Marine die Motoren des Bootes ausbauen wollen und dass das Marinemuseum seine Bereitschaft bekundet hatte, das Boot auch ohne Motoren zu nehmen.

Die Versammlung bestätigte , dass der Verein das Boot auch ohne Motorenanlage nach Wilhelmshaven holen möchte. Der Vorsitzende trug vor, dass ein ihm persönlich bekannter Reeder das Angebot gemacht hat, das Boot für einen erschwinglichen Preis auf einem Schwergutfrachter nach Wilhelmshaven zu transportieren und dass die erforderlichen Finanzen (Eigenkapital und zugesagte Spenden) für den Transport zur Verfügung stehen. Es wurde daher beschlossen, das Projekt auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu führen.



Die Rücktransport des Bootes soll erfolgen, wenn ein Schwimmfähigkeitszeugnis vorliegt und damit die Bedingung des Marinemuseums für die Aufnahme des Bootes erfüllt, wenn die Hellenische Marine das Boot mit Schenkungsurkunde übergibt und die erforderlichen Dokumente für die Einfuhr, das Formblatt T2L und die Bescheinigung der durchgeführten Demilitarisierung vorliegen. Bei er Übergabe des Bootes an das Marinemuseum in Salamis wird der Verein vertreten sein und dann die Überführung des Bootes vornehmen. Das Boot soll nach Eintreffen in Wilhelmshaven in einer kleinen Feierstunde mit geladenen Gästen an das Deutsche Marinemuseum übergeben werden.

Die nächste Mitgliederversammlung soll nach Erfordernis kurzfristig in diesem Jahr einberufen werden, ansonsten findet die nächste Mitgliederversammlung im ersten Quartal 2007 statt.

zurück zur Chronik