Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

21.08.2013  Bericht über die Werftliegezeit der neuen Modelle 

 

Am 21.08.2013 konnte Klaus Heidemann beirichten, dass die dem Verein während der Mitgliederversammlung von Herrn Döring übergebenen Modelle der Dampfbarkasse "Irene", des LM-Bootes und des S-Bootes "S 1", die ja von ihm und unserem Kameraden Norbert Lienenbecker in Bad Oeynhausen restauriert werden, gute Fortschritte machen.

Modell der Torpedo-Dampf-Barkasse "Irene" - Foto: Klaus Heidemann

Modell des Schnellbootvorläufers "LM 9" - Foto: Klaus Heidemann

Das Team Klaus Heidemann und Norbert Lienenbecker leisten ganze Arbeit und sind derzeit dabei, das Modell von "S 1", ex "W 1", neu zu streichen. Dabei dienen die Farben, die auf unserer Homepage für die Boote der Reichsmarine angegeben sind, als Basis.

Norbert beim Anstrich des Rumpfes "S 1" - Foto: Klaus Heidemann

Klaus beim Montieren von Teilen auf dem Deck des Modells von "S 1" - Foto: Norbert Lienenbecker

 

 

Das fertige Modell von "S 1" - Foto: Klaus Heidemann

Im Moment sind wir noch guter Dinge, dass die Modelle fertig, Bodenplatten, Glashauben und Transportkisten rechtzeitig geliefert und die Kuben für die Ausstellung in Koblenz im Zeitrahmen verfügbar werden. Dann können die drei neuen Modelle in die Ausstellung aufgenommen werden, die dann  24 Modelle aus allen Zeiten, in denen deutsche Marinen über Schnellboote verfügte, umfasst. 

 

zurück zur Chronik