Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

29.11.2012 Zahlreiche Wappen und andere Erinnerungsstücke für den Verein

 

 

Auf Grund einer Eintragung im Gästebuch durch Herrn van Assen aus Vegesack kam es am 29.11.2012 im Vereinsraum zur Übergabe von zahlreichen Wappen und anderen Erinnerungsstücken an die Schnellboote der Deutschen Marine. Der Schwiegervater von Herrn van Assen hatte die meisten davon als Motorentechniker der Lürssen-Werft  und Teilnehmer an den Werftprobefahrten von den Bootskommandanten überreicht bekommen, so auch das Wappen von "S45-Jaguar" anlässlich seiner letzten Werftprobefahrt. Viele Wappen tragen auf der Rückseite eine Widmung durch die jeweiligen Kommandanten.

Wappen "S45-Jaguar" mit Widmung für "Hein" - Foto: K. Scheuch

Der Vorsitzende hatte zuvor das Ehepaar van Assen und Herrn Hubertus von Ruville aus Jever im Vereinsraum begrüßt und ihnen kurz vom Sinn und Zweck des Raumes und der dort befindlichen Sammlung von Erinnerungsstücken an die Schnellboote in deutschen Marinen vorgetragen.

Ehepaar van Assen und Kalle Scheuch im Vereinsraum - Foto: H. von Ruville

Er dankte dem Ehepaar van Assen herzlich für die etwa 25 Wappen, die beiden Ascher mit den unterlegten Holländer-Wappen des 5. S-Geschwaders, die Kravatten, die Kravattenhalter, die Uhr aus dem Bodenstück einer 76mm-Granathülse und das Kupferrelief von "S46-Fuchs". 

Kupfer-Relief "S46-Fuchs" dan´hinter Tätigkeitsabzeichen der Marine - Foto: H. von Ruville

 Die Menge an Wappen machte es nicht möglich sie gleich in die Sammlung an der Wappenwand einzureihen. Nach diesem Zuwachs an Wappen ist eine Reorganisation der Wappenwand erforderlich. Die Wappen aus der Zeit der "Jaguare" und aus der Zeit der 148er, 143er und 143a-Boote sollen harmonisch einander zugeordnet werden. Die Uhr wird uns die Zeit zeigen und die Ascher werden mit anderen Sammlungsstücken auf einer der Konsolen Platz finden.

Einige der wertvollen Wappen - Foto: K. Scheuch

Wappen, Kravatten, Ascher und Uhr aus Bodenstück 76mm-Granathülse - Foto: K. Scheuch

 

Herr van Assen sicherte uns noch eine Anzahl von Ersttagsbriefen von den Schnellbooten zu, denen wir mit Freuede entgegnblicken. Auch sie werden unsere Sammlung von Schiffspost-Stücken vervollständigen.

Herr von Ruville erwarb gegen eine großzügige Spende ein "Jaguar"-Poster und eine CD von S-"Kranich".

Der Vorsitzende danke ihm wie auch dem Ehepaar van Assen und betonte, dass jede Zuwendung, die der Verein erhält uns hilft, unsere Vereinsziele zu verwirklichen. Alle drei Gäste zeigten sich von der Fülle und dem Wert der in unserem Vereinsraum vorhanden Sammlungsgegenständen beeindruckt.

 

 

 

zurück zur Chronik