Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

18.06.2008 - Wandverkleidung für die Wappen-Wand

 

Am 18.06.2008 wurde die Wandverkleidung für die Wappenwand erstellt. Die Wand soll Platz bieten für die Wappen aller S-Boote der Bundesmarine/Deutschen Marine.

Derzeit befinden sich an der Wand die Wappen aller Boote des 2. SGschw - die Wappen der Boote der Klasse 141 und der Tender wurden dem Verein von Winfried Coblenz geschenkt als eine Einheit aus 3 Holzplatten mit den entsprechenden Wappen, die Wappen der Boote der Klasse 143 befinden sich auf einem Wappenschild als so genanntes "holländisches Wappen". Ein weiteres "holländisches Wappen" der Boote der Klasse 148 des 5. SGschw wird uns Klaus Heidemann mitbringen, ebenso ein Wappen der S-Flottille.

Wir werden uns um "holländische Wappen" des 3. und des 7. SGschw bemühen.

Die Wappen des 1., 3., 5. und 7. S-Geschwaders (Klassen 149, 140 und 142) werden zunächst soweit noch nicht als Wappen verfügbar auf Papier ausgedruckt und auf der Wand angebracht und später gegen Originale ausgetauscht.

An der Wappenwand befinden sich bis sie ihren endgültigen Platz finden drei Kupferstiche von Booten der Klassen 148, 143 und 143A, die uns von Martin Schmitz zur Verfügung gestellt wurden.

Der Verein bittet Mitglieder, Sympathisanten und Sponsoren um Hilfe bei der Suche und bei der Beschaffung dieser Wappen. Selbstverständlich sollen die Namen der uns unterstützenden Personen öffentlich genannt werden, wenn dies gewünscht wird. 

 

Foto: H. Klose

Wappenwand mit Wappen 2. SGschw und Kupferstichen

 

 

zurück zur Chronik