Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-    Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

31.01.2014 Vertrag mit Thales unterschrieben

 

Heute wurde der Vertrag über die Nutzung der vom Deutschen Marinemuseum und dem Förderverein Museums-Schnellboot e.V. gemeinsam geschaffene Wanderausstellung "95 Jahre Schnellboote in deutschen Marinen" unterschrieben.

 Thales Electronic Systems GmbH entleiht vom Förderverein die Tafeln der Wanderausstellung und die für die Ausstellung beschafften Modelle, um sie in ihren Räumen auszustellen und ihren Gästen und anderen Interessierten die Besichtigung zu ermöglichen. 

Die Ausstellungs-Gegenstände kommen in der 7. Kalenderwoche aus Koblenz zurück und werden dann im Rahmen eines Arbeitsdienstes in die 5. Etage des Bürohauses am Wilhelmmshavener Südstrand gebracht, dort werden die Modelle in vier Gruppen ausgestellt: Kaiserliche Marine und Reichsmarine, Kriegsmarine, Bundesmarine und Deutsche Marine sowie Volksmarine. Die Bild und Schrifttafeln der Wanderausstellung werden an einer festen Wand und an drei Stellwänden entsprechend angeordnet. 

Stellfläche für die Modelle aus Kaiserlicher Marine, Reichsmarine und Kriegsmarine

Die Modelle aus den Vorläufern der Schnellboote der Kaiserlichen Marine sind vollzählig, aus der Reihe der Schnellboote der  Reichsmarine fehlt das Modell von S 6, von den Schnellbooten der Kriegsmarine fehlen die Modelle S 26, S 30, S 38 und S 151.

Stellfläche für die Modelle aus Bundesmarine/Deutscher Marine und Volksmarine

Aus der Bundesmarine/Deutschen Marine fehlen die Modelle S-Boot Klasse 149 (Silbermöwe) und Tender Klasse 401 (Rhein), beide Modell sind in Arbeit. Aus der Volksmarine fehlt ein Modell von Projekt 206 (Shershen).

Damit werden wir die wohl vollständigste Sammlung von S-Boots-Modellen zur Schau stellen können.

Der Förderverein hat das Recht, geführten Besuchergruppen die Ausstellung zu zeigen. Anmeldung und Koordination durch den Vorsitzenden.

(04461) 71850

E-Mail

 

zurück zur Chronik