Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

03. - 05.09.2010 - "Freies Schnellbootfahrertreffen 2010"

 

Vom 03. bis 05.09.2009 fand das alljährlich durch Bernd Etzold organisierte "freie" Schnellbootfahrertreffen in Wilhelmshaven statt. Am Sonnabend Vormittag besuchten einige S-Boots-Kameraden den Vereinsraum des Fördervereins Museums-Schnellboot. Aus diesem Anlass traten dem Verein nicht nur neue Mitglieder bei, er erhielt auch aus der Hand von unserem Vereinskameraden Volker Groth ein selbstgebautes Modell des Raketenschnellbootes Projekt 205 (NATO-Bezeichnung "OSA I") im Maßstab 1:130. 

Modell Raketenschnellboot Projekt 205 - OSA I - Foto: Scheuch 

Unser Vereinskamerad und Beisitzer im Vorstand, Claus Prüfer, brachte einige neue Wappen mit, die sofort einen Platz an der Wappenwand fanden. 

Besonders im Blick - Wappen "Kommando der Schnellboote" - Foto: Scheuch

Unser Vereinskamerad Bernd Etzold brachte ein Erinnerungsstück an die Schnellboote aus dem Jahre 1954 mit, das aus einem Schweinschulterblatt mit Zeichnungen und Texten besteht. Daneben hängt ein Erinnerungsstück an die Bordzeit auf "Jaguar", "Leopard" und "Seeadler", das Claus Prüfer für den Verein ersteigern konnte.

Der Erinnerungsknochen und das Wappen " Jaguar - Leopard - Seeadler" - Foto: Scheuch 

Der Vorsitzende dankte den Spendern im Namen des Vereins. Die Vervollkommnung der Modell-Sammlung führte spontan zu einer Umräumaktion der Modelle. Die drei Modellgruppen bestehen aus Modellen der Kriegsmarine-, der Bundesmarine- und der Volksmarineboote. Die Lücken schließen sich.

Modelle Projekt 205-OSA I, Projekt 206-Shershen und Projekt 131-Libelle - Foto: Scheuch

 

Modelle Klasse 143, Klasse 143 A und Klasse 141 - Foto: Scheuch

Modelle Typ "S 7" und Typ "S 100" davor Torpedo G 7 A - Foto: Scheuch

 

zurück zur Chronik