Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

17.10.2009 -  Letzte "Tarantul" steht in Peenemünde zum Verkauf

 

Am 17.10.2009 ging beim Verein der erste Anruf ein, dass das letzte in Deutschland verbliebene Boot der Klasse "Tarantul" - Projekt 1241 RÄ - in Peenemünde zum Verkauf steht.  Das Boot solle wegen der hohen Kosten für den Liegeplatz im Haupthafen, die das Museum nicht tragen könne, verkauft werden. Das Boot könne zum Preis von 1 € erworben werden. Im Moment kümmere sich aber ein Industrieller aus Peenemünde darum, das Boot an Ort und Stelle zu erhalten.

Am 03.11.2009 erhielt der Vorsitzende des Vereins eine Email,  ob es nicht möglich sei, das Boot zu erhalten. Es wäre doch eine Schande, wenn ein Teil (ost)-deutscher Geschichte verschrottet würde. 

Im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Deutschen Marinemuseums, Wilhelmshaven,  wurde die Frage erörtert, ob das DMM sich in der Lage sehe, das Boot in Wilhelmshaven unterzubringen. Auf Grund der Enge im Museumshafen und der finanziellen Lage, die sich aus dem Ausbau des Museumsgebäudes ergibt, musste der Geschäftsführer von einem solchen Vorhaben absehen, es sei denn es ließe sich ein Sponsor finden, der die kompletten Kosten für Überführung und Überholung zu übernehmen bereit sei. Diesen Umstand teilte der Verein auch dem Email-Schreiber mit.

 

Boot 575 - "Hans Beimler" in Peenemünde - Foto: Archiv Flohr

 

Was wird aus dem letzten Boot der "Tarantul"-Klasse?

             

 

zurück zur Chronik