Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote ----- Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

02. - 04.09.2011 - S-Bootfahrer-Treffen in WHV

Im Rahmen des von Bernd Etzold organisierten S-Bootfahrer-Treffens in Wilhelmshaven hatte sich Klaus Jentoch mit seinem Schwager der Mühe unterzogen, die von Bernd Etzold in unzähligen Stunden restaurierte Artilleriezielsäule O GR-7, die der Verein vom ex-S-Boot "Kranich" retten konnte, in Bad Berleburg abzuholen und nach Wilhelmshaven zu bringen. Die beiden Transporteure, Bernd Etzold und der Vorsitzende übergaben die Zielsäule nach Eintreffen in WHV an das DMM, die das Gerät in der Halle Bremer Straße einlagerte.

Die restaurierte OGR-7 gerade ausgeladen - Bild: Scheuch

In dem Zustand kannten wir die OGR-7 an Bord der "Jaguar"-Klasse - Bild: Scheuch

Am 02.09.2011 wurde das von Herrn Torsten Kochler gestiftete Modell des Torpedo-Schnellbootes Projekt 183 (NATO-Bezeichnung "P 6"), das Mützenband "Seestreitkräfte" sowie das dem Verein vom schwedischen Veteranenverein der "Spica" übergebene Wappen im Vereinsraum aufgestellt bzw. angebracht.

Modell Torpedo-Schnellboot Projekt 183 - Foto: Scheuch

 

Mützenband "Seestreitkräfte" der Nationalen Volksarmee - Foto: Scheuch

Wappen der "Spica" übergeben vom schwedischen Veteranen-Verein - Foto: Scheuch

 

Von den Teilnehmern des S-Bootfahrer-Treffens wurden vier Ehemalige Mitglieder im Förderverein. Ein herzlliches Willkommen in unseren Reihen.

zurück zur Chronik