Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

17.05.2014 Mitgliederversammlung 2014 in Wilhelmshaven

 

Am 17.05.2014 fand im Brune-Deck des Heimschiffes "Arcona" der Marinekameradschaft Wilhelmshaven von 1894 e.v. die Mitgliederversammlung des Fördervereins Museums-Schnellboot e.v. des Jahres 2014 statt. Der Einladung des Vorstandes waren 53 Mitglieder gefolgt.

Am Abend des 16.05. fand ebenfalls im Brune-Deck der gemütliche Klöhnabend statt, bei dem in gemütlicher Runde nicht nur über das vergangene Jahr sondern auch über die mehr oder weniger weit zurückliegende Schnellbootzeit der Mitglieder geredet wurde. 

Zuvor hatte eine Führung der Mitglieder durch die Dauerausstellung bei der Firma Thales durch den Vorsitzenden, Kalle Scheuch, stattgefunden, bei der nicht nur die Modelle in der Ausstellung sondern auch der Bundesmarine-Befehlsübermittler im Lederpäckchen als auch der Volksmarine-Kommandant eines KTS-Bootes in Augenschein genommen werden konnten.

Kdt KTS und BÜ in der Dauerausstellung - Bild: V.Groth

 Ebenso wurden inzwischen die von Dipl.Ing. Frey von der Firma Thales dem Verein als Leihgabe übergebenen Ersttagsbriefe von neun Booten der Klasse 143 A, die anlässlich ihrer Taufe herausgegeben worden waren,  in die Ausstellung integriert.

Ersttagsbriefe der Boote S 143 A - Bild: V.Groth

Leider wurde die Schiffsbesichtigung bei der Einsatzflottille 2 - es war der Wunsch für einen Besuch auf dem Einsatzgruppenversorger "Berlin" oder auf einer Fregatte angemeldet worden - abgesagt, so dass für den Morgen und frühen Nachmittag des 17.05. freies Manöver angesagt worden war unter Hinweis auf die Möglichkeit zur Teilnahme an einer so genannten "Großen Hafenrundfahrt" oder zum Besuch des Info-Zentrums des Jade-Weser-Ports. Ebenso wurden die Vereinsräume auf der ex-Mölders" geöffnet, so dass Gelegenheit bestand, sich die dort vorhandenen Erinnerungsstücke an die deutschen Schnellboote anzusehen. Vor allem interessierten sich die Mitglieder für den neu eingerichteten zweiten Vereinsraum.

Um 15:00 Uhr am 17.05. begann dann die Mitgliederversammlung mit einer Schweigeminute für die in der Zwischenzeit verstorbenen Kameraden. Der Begrüßung ddurch den Vorsitzenden folgten Grußworte des Vertreters des Präsidenten des Deutschen Marinebundes, Herrn Behrendt.

Herr Behrendt überbringt die Grüße des DMB - Bild: V.Groth

Danach folgte dann in einer Power-Point-Präsentation der Bericht des Vorstandes über das vergangene Geschäftsjahr mit seinen vielfältigen Aktivitäten, sowie dem Kassenbericht und die Betrachtung der Chancen für ein S-Boot im Deutschen Marinemuseum, für das der Verein dann die Patenschaft übernehmen und für dessen Erhalt sich der Verein sich einbringen will.

Geschäftsbericht des Vorstandes - Bild: V.Groth

Unmittelbar nach dem Kassenbericht und dem Vortrag über die Finanzplanung für das Jahr 2014 erfolgte der Bericht der Kassenprüfer, in dessen Verlauf dem Schatzmeister und dem Vorstand eine sehr ordentliche Kassenführung und Finanzwirtschaft bescheinigt wurde. Es wurde dem Schatzmeister, Ralph Grass, und dem Vorstand die Entlastung erteilt.

Da der bisherige Schatzmeister das Amt nicht weiter ausüben wolle, habe der Vorstand den bisherigen Beisitzer Ulrich Skrzypski als Schatzmeister berufen und Ralph Grass als Beisitzer, berichtete der Vorsitzende. Dafür wurde dem Vorstand durch die Versammlung die Zustimmung erteilt.

Am Abend fand dann im Brune-Deck der "Arcona" bei einer Kalt-Warmen Platte und bei Bier, Wein und schärferen Getränken der übliche Kameradschaftsabend statt, bei dem reichlich Gelegenheit bestand, über vergangene Zeiten zu reden.

Einige der zur Versammlung angereisten Mitglieder brachten wiederum Erinnerungsstücke mit. So erhielten wir beispielsweise von Peter Sala zwei in Holz geschnitzte Wappen von S- Albatros und von S-Geier. 

Wappen S-Albatros P 6069 Wappen S-Geier P 6073

Herr Döring, Modellbauer und ehemaliger S-Boot-Fahrer, überreichte dem Verein als Dauerleihgabe das angekündigte Modell eines Versuchs-Bootes der Kriegsmarine, des halbtauchbaren Tragflächen-Schnellbootes Typ 5 b. 

Modell Versuchs-Schnellboot der Kriegsmarine Typ 5b - Foto: A. Döring

Achim Kasemir brachte das Modell des letzten S-Boot-Typs der Kriegsmarine, des Bootes Typ 701, zur Begehung der Dauerausstellung bei Thales mit, das aus einem Modell S-Boot Typ S 100 umgebaut wurde. 

Modell Schnellboot Typ 701 der Kriegsmarine - Foto: A. Kasemir

Beide Boote sollen nun entsprechende Kuben erhalten, damit sie richtig in die Dauerausstellung integriert werden können.

 

zurück zu Chronik