Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote ----- Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

23.10.2005 - Brief an Hellenischen Oberbefehlshaber

 

Ende Juni teilte der deutsche Militärattaché in Athen dem Verein mit, dass es zum Projekt "Seeadler" noch keine Entscheidung des Generalstabes der griechischen Marine gäbe. Ein Besuch zur Feststellung der Fahrfähigkeit des Bootes sei nicht erwünscht ehe die offizielle Entscheidung vorliege. Eine Statusabfrage am 30. September ergab den gleichen Sachstand.

Nachdem das ehemalige Vereinsmitglied Bernd Etzold uns Mitte Oktober Bilder aus Griechenland über die Außerdienststellung der Boote "KYKLON" (ex-"GREIF") und "TYFON" (ex-"GEIER") sandte, schrieb der Verein am 23.10.05 einen Brief an den Chief of Staff Hellenic Navy General Staff, Vizeadmiral Dimitrios Gousis, mit der Bitte, sich der Angelegenheit persönlich anzunehmen und da das Boot "ESPEROS" (ex-"SEEADLER") jetzt bereits mehr als 10 Monate außer Dienst sei, zu überlegen, ob man ihm nicht stattdessen den "KYKLON" zur Verfügung stellen könne, um ihn dann im nächsten Jahr nach Wilhelmshaven verlegen und dem Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven übereignen zu können.

 

zurück zur Chronik