Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

29.12.2015 Erinnerungsstücke an S-"Puma"

 

Der Vorsitzende traf sich am 29.12.2015 mit Herrn Ralf Hübner und mit Herrn Wolfgang Schneider, beides "Puma"-Fahrer bis zur Außerdienststelleung des Bootes am 18.12.1981 nach schwerer Havarie in der Kieler Bucht. Herr Hübner hatte auch seinen Schwiegersohn, Herrn Anton Enns, mitgebracht.

Die Herren RAlf Hübner, Anton Enns und Wolfgang Scheider im Vereinsraum - Foto: K. Scheuch

Der Vorsitzende gab den Herren einen Einführung in den Förderverein und seine Vereinsziele sowie eine Führung durch die Schnellbootsräume auf der ex-"Mölders".

Der Verein erhielt eine große Menge an Erinnerungsstücken an die Dienstzeit der Herren Hübner und Schneider. So  u.a. ein Wappen des "Puma", ein Kupferbild "Puma", ein Abschiedsfoto mit Mützenband Schnellboot "Puma", ein großformatiges Bild mit Tender „Werra“, Tender „Neckar“ und 10 Boote in Kiel, ein Ordner mit Erinnerungsbildern der Boote des 7. SGschw mit Briefmarke und Bootsstempel, 1 Broschüre „30 Jahre 7. SGschw“, ferner Dienstgradabzeichen, Leistungsabzeichen in bronce und in silber, Seefahrerabzeichen in silber, einige Besatzungslisten, ein Mützenband "Gepard" und 34 Fotos u.a. von der Havarie des "Puma". 

Erinnerungsstücke der Herren Ralf Hübner und Wofgang Schneider an S-"Puma" - Foto: K. Scheuch

Abschließend gab der Vorsitzende den drei Herren eine Führung über den ex-Lenkwaffenzerstörer "Mölders".

Wir danken den Herren Hübner und Schneider auch auf diesem Wege für die Exponate.

 

 

zurück zu Chronik