Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

03.06.2016 Besuch von ehemaligen RS 731-Fahrern

 

Am 03.06.2016 besuchte eine Gruppe von 10 ehemaligen RS 731-Fahrern (OSA I der Volksmarine), genannt "MS Pilsator", unter Leitung von Horst Alarich den Förderverein Museums-Schnellboot. Zunächst wurde die Dauerausstellung in der 5. Etage der Firma Thales Defence Deutschland besucht. Kalle Scheuch gab den Besuchern einen umfassenden Eindruck von der Geschichte der Schnellboote von 1916 bis heute.

Besonders beeindruckt warend die Besucher von der Fülle der dort dargestellten Modelle der einzelnen deutschen Schnellboot-Typen und insbesondere von denen der Boote der Volksmarine.

Nach einer Kaffee-Pause in der Cafeteria des Marinemuseums ging es dann an Bord des ehemaligen Lenkwaffen-Zerstörers  "Mölders", wo die Besucher die Schnellbooträume besichtigten.

Kalle Scheuch führt die Besucher auf die "Mölders" - Foto: Horst Alarich

Die ehemaligen RS-Fahrer auf Back der "Mölders" - Foto: Kalle Scheuch

Als Erinnerung an den Besuch der RS-Fahrer erhielt der Förderverein von Michael Glienecke ein Modell des Torpedos "53/56 W", des Standard-Torpedos der Kleinen und Leichten Schnellboote sowie der großen Boote der Klassen "P 6" und "Shershen". Ferner erhielt der Verein von ihm eine Medaille "Große Fahrt" (für 40.000 sm/bzw. 10.000 sm als S-Boot-Fahrer) der Volksmarine und eine 10-Mark-Münze "25 Jahre NVA" aus dem Jahre 1981. Beides sind schöne Ergänzungen unserer Sammlung.

Übergabe des Torpedomodells - Foto: Förderverein

Zum Abschied dankte Horst Alarich Kalle Scheuch für die Führungen und wünschte dem Verein viel Glück bei der Restaurierung und beim Erhalt des Museumsbootes "S71 Gepard".

 

zurück zur Chronik