Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote ----- Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

31.3.2007 - Mitgliederversammlung auf WS "Arcona" in Wilhelmshaven

Die jährliche Mitgliederversammlung 2007 fand am 31.03. auf dem Wohnschiff "Arcona" der Marinekameradschaft Wilhelmshaven von 1894 e.V. statt. Eine ganze Reihe von Mitglieder war schon am Freitag angereist, um an der langen Nacht der Museen in Wilhelmshaven teilzunehmen bzw. einfach nur zusammen zu sein und die Kameradschaft zu pflegen und von alten Zeiten zu schnacken.

Am Sonnabend besuchte eine Gruppe von 15 Kameraden die Fregatte "Hessen" der Klasse 124 in der 4. Einfahrt. Dieses modernste Kampfschiff der Marine wurde der Gruppe vom WaD und einem jungen Obermaaten der Wache im Rahmen einer eingehenden Führung in seinen Eigenschaften und Fähigkeiten nahe gebracht. Es wurde durch die "alten" Mariner festgestellt, dass das Schiff im Vergleich mit unseren "Jaguaren" doch schon eher im Bereich "Starwars" anzusiedeln ist. Auffällig war, dass sofort ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zwischen den aktiven Marinern und den "alten" Marinern entstand.

Zur Mitgliederversammlung, die von 14.00 bis 17.00 Uhr dauerte, konnte der Vorsitzende 31 Mitglieder begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Kameraden mit der längsten Anreise, nämlich Gerd Deiters aus Schaffhausen/Schweiz. Er überbrachte auch die Grüße von einigen Kameraden, die sich für die Sitzung abgemeldet hatten. Er dankte seinen Vorstandskollegen und auch den Kameraden, die sich für den Verein eingesetzt hatten, für die Hilfe bei der Führung des Vereins und bei der Arbeit für die Vereinsziele.

Der Geschäftsbericht des Vorstandes ergab, dass sich das Vereinsvermögen und die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr positiv entwickelt hatten. Er berichtete auch von den Tatsachen und den Vorgängen, die zum Scheitern des Projektes "SEEADLER" geführt hatten, von den neuerlichen Bemühungen um den "KRANICH", von den Bemühungen um "S62-FALKE" und von den neuesten Entwicklungen in Bezug auf die beiden Letzteren. Nach eingehender Diskussion gelangte die Versammlung zu dem Schluss, dass der Vorstand beide als mögliche Museumsfahrzeuge weiterhin im Auge behalten soll während auch die Variante "Boot der Klasse S 143 A" nach seiner a.D.-Stellung weiter verfolgt werden soll.

Die turnusgemäß anstehenden Wahlen für den Vorstand ergaben, dass alle Mitglieder des Vorstandes einstimmig wieder gewählt wurden. Lediglich für den Beisitzer Jürgen Kluß musste ein Nachfolger gewählt werden, da er das Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr weiter ausüben wollte. Zu seinem Nachfolger wurde mit überwältigender Mehrheit Ulrich Skrzypski gewählt. Zu seinem Nachfolger als Kassenprüfer wurde Hans-Joachim Kasemir gewählt.

Unser Kamerad Reinhard Kempka aus Bocholt überbrachte Grüße der Stadt Bocholt und der Marinekameradschaft Bocholt. Die MK hat uns eingeladen, an ihrem Marineball am 03.11.07 teilzunehmen. Die Stadt will uns bei diesem Anlass offiziell empfangen. Die Versammlung dankte für die Einladung und sagte einen Besuch zu, über dessen Einzelheiten noch zu reden sein wird.

Mit einem gemeinsamen Abendessen wurde der Kameradschaftsabend eingeleitet, den die Mehrzahl der angereisten Mitglieder nutzten, um über alte Zeiten zu reden und Erfahrungen auszutauschen

zurück zur Chronik