Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote ----- Tender         Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Verschiedenes des Fördervereins Museums-Schnellboot e.V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluß

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

Wappen im Besitz des FV Museums-Schnellboot

 

Kommando der Schnellboote/S-Flottille

Vorhandene Wappen  

Kdo der Schnellboote Schnellbootflottille  

 

Geschwaderwappen

1. SGschw 2. SGschw 3. SGschw 5. SGschw 7. SGschw

 

1. Schnellboot-Geschwader

S-Boote Klassen 149, 152, 153 - Wappen:

Fehlendes Wappen:  

Munin - P 6192

 

2. Schnellbootgeschwader

Klasse 141 - vorhandene Wappen

Konvolut Wappen der Boote Klasse 141

 

S-Boote Klasse 143 - Wappen vor 1982

In unserem Besitz befinden sich auch das unten abgebildete Wappen von "S 65" sowie die Wappen des PUO-Korps des 2. S-Geschwaders und der Systemunterstützungs-Gruppe (SUG) 2. SGschw.

Sonderwappen "S65" Sonderwappen PUO-Korps 2. SG Wappen SUG 2. SG
  

 Fehlende Wappen

S 65 - P 6115 S 69 - P 6119

S-Boote Klasse 143 - Wappen nach 1982  

 

Die Wappen der S-Boote Klasse 143 nach 1982 gab es in der bunter Ausfertigung und ebenfalls als Messinggusswappen. Die Wappen in der bunten Ausfertigung das Vereins befinden sich im Vereinsraum 1 (IIIS4) auf ex-"S71 Gepard", die Messing-Wappen werden im Vereinsraum 2 auf der ex-"Mölders" einen Platz finden.  

Bild folgt
S61 Albatros S62 Falke S63 Geier S64 Bussard S65 Sperber
Bild folgt
S66 Greif S67 Kondor S68 Seeadler S69 Habicht S70 Kormoran

 

3. Schnellbootgeschwader

S-Boote Klasse 140 - Vorhandene Wappen  

 

Das Wappen des Bootes "Leopard"- P 6060 - gibt es auch mit rotem Leoparden auf goldenem Grund und mit goldenem Leoparden auf roten Grund wobei der Leopard nach links statt nach rechts schaut. Einem alten Film des damaligen OL. z.S. Jancke zufolge zeigte das Bugwappen des Bootes aber einen goldenen Leoparden auf blauem Grund. 

    

 

Die Boote der Klasse 148 trugen im Gegensatz zu den Booten der Klasse 140 keine Bugwappen.

 

S-Boote - Klasse 148 - Wappen vor 1982

 

 

Von "S 44 Marder" besitzen wir ein Wappen, das mit dem gleichen Motiv wie auf dem Wappen von "S 44" (siehe obige Tafel) und dem Schriftzug "S 44 Marder" in etwas kleinerer Schrift trägt.

S 44 Marder

 

S-Boote - Klasse 148 - Wappen nach 1982

 

5. Schnellbootgeschwader

 S-Boote Klasse 140 - Vorhandene Wappen  

Die Boote der Klasse 148 trugen im Gegensatz zu den Booten der Klasse 140 keine Bugwappen.

 

S-Boote Klasse 148 - Vorhandene Wappen vor 1982

Fehlende Wappen

S 54 - P 6124

 

S-Boote Klasse 148 - Vorhandene Wappen nach 1982

S51 Häher   S52 Storch S53 Pelikan S54 Elster S55 Alk
S56 Dommel S57 Weihe S58 Pinguin S69 Reiher S60 Kranich

 

7. Schnellbootgeschwader

S-Boote Klasse 142/142 mod - Vorhandene Wappen  

Neben diesen Wappen mit einheitlichen Tieren und den Farben der ehemaligen Ost-Provinzen verfügen wir über die unten abgebildeten Sonderwappen der Boote S-"Puma" und S-"Wiesel", wobei das letztere das Stadtwappen der Patenstadt Ratingen zeigt.

Sonderwappen S-"Puma" Sonderwappen S-"Wiesel"

 

 

S-Boote Klasse 143 A - Vorhandene Wappen

S71 Gepard S72 Puma   S73 Hermelin S74 Nerz S75 Zobel

S76 Frettchen

S77 Dachs S78 Ozelot S79 Wiesel S80 Hyäne

Die Wappen der Boote Klasse 143 A gab es in der farblichen Ausführung und als Messingguss-Wappen. In der farblichen Ausführung fehlen die uns die Wappen von "S73 Hermelin" und "S75 Zobel", die Messsingwappen dienen in unserem Vereinsraum IIIS4 auf ex "S71 Gepard" als Platzhalter, während in der Messingguss-Form das fehlende Wappen von "S74 Nerz" im Zulauf ist. Die unten dargestellten Messingwappen befinden sich im Vereinsraum 1 auf der ex-"Mölders".

Bild folgt
S71 Gepard S72 Puma   S73 Hermelin S74 Nerz S75 Zobel
ohne

S76 Frettchen

S77 Dachs S78 Ozelot S79 Wiesel S80 Hyäne

Das Boot "S78 Ozelot" hatte kein Messingwappen, stattdessen hatte es eine Platte mit der Silhouette des Bootes und einem kleinen Wappen des Bootes in Messingguss.

Erinnerungsplatte "S78 Ozelot" statt eines Messingwappens

Daneben verfügen wir über das unten abgebildete Sonderwappen "S72 Puma" sowie über eine farbliche und eine gusseiserne Version des Wappens der Systemunterstützungsgruppe (SUG) des 7. S-Geschwaders.

Sonderwappen "S72 Puma"

Wappen SUG 7. SGschw  Guss-Wappen SUG 7. SGschw

 

Tender

 

Tender Klasse 401 - Vorhandene Wappen  

 

Tender Klasse 404 - Vorhandene Wappen

Elbe - A 511 Rhein - A 513 Main - A 515 Donau - A 516

 

Holländerwappen

Vorhandene Wappen

2. SGschw - vor 1982 2. SGschw nach 1982 3. SGschw
5. SGschw 5. SGschw (Bootsmix) 7. SGschw

 

Zurück zu Verschiedenes