Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Tender, Hilfsschiffe und Begleitschiffe

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

   

Begleitschiff "Adolf Lüderitz"

Begleitschiff "Adolf Lüderitz" 1941 in  Rotterdam - Bild: Aus dem Nachlass von Oblt.z.S. a.D. Backhaus

Technische Daten

Werft AG Neptun, Rostock
In Dienst von/bis 11.06.1940 - 10.05.1945
Verdrängung 3.600 t
Länge 114,0 m
Breite 14,5 m
Tiefgang 4,34 m
Antrieb 4 doppelwirkende MAN-Viertakt-Dieselmotoren mit Vulcangetriebe 12.400 PS
Wellen/Schrauben 2 - 2
Geschwindigkeit 23 kn
Besatzung  225 Mann
Bewaffnung  4 x 10,5 cm SK
1 x 4 cm-Bofors-Flak
6 x 3,7 cm Flak
8 x 2 cm Flak

 

 

Besonderheiten

"Adolf Lüderitz" wurde für die 3.S-Flottille in Dienst gestellt. Da die Flottille ins Mittelmeer verlegt wurde, kam die "Adolf Lüderitz" im November 1941 zur neu aufgestellten 8.S-Flottille. Am 24.6.42 wurde das Begleitschiff der 6.S-Flottille zugeteilt. 1943 bis Kriegsende gehörte sie zur 1.Schnellboots-Schulflottille. Schwesterschiff "Carl Peters".

Begleitschiff "Adolf Lüderitz" - Bild: Archiv Heinz Haag

Nach dem Krieg wurde die "Adolf Lüderitz" zunächst bei der IV. Deutschen Minenräumdivision eingesetzt. 1946 erfolgte die Auslieferung an die Sowjetunion, wo sie unter dem Namen "Payserd" fuhr.