Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Chronik des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

02. - 05.07.2012 Erneuter Arbeitsdienst an der Libelle und Erweiterung Erinnerungsstücke

 

Vom 02. bis 03.07.2012 waren Klaus Heidemann und Jürgen Hellebrandt und vom 04. bis 05.07.2012 war Ulli Lux an der "Libelle" aktiv. Das Oberdeck wurde so vorbereitet, dass jetzt der neue Farbanstrich erfolgen kann.

Klaus Heidemann arbeitet an der Libelle - Foto: K. Heidemann

Jürgen Hellebrandt schnauft durch - Foto: K. Heidemann

  Gleichzeitig wurde das Torpedorohr vom "Kranich" überholt und es wurden die Schiffsglocke von "S 45" (Leihgabe der MK Hiltrup "U 21 Otto Hersing"), das von Volker Groth gespendete Mützenband "Volkspolizei-See" und das von Herrn Andreas Magin gespendete Modell von "T 16" im Vereinsraum an ihre endgültige Position gebracht.

Schiffsglocke des Bootes "S 45" - Foto: K. Heidemann

Die Mützenbänder der Volksmarine und der Vorgängerorganisationen - Foto: K. Heidemann

Modell des Torpedobootes "T 16" - Foto: K. Heidemann

Das Torpedobootsmodell verkörpert die Vorläufer der Schnellboote in der Kaiserlichen Marine, der Reichsmarine und der Kriegsmarine. 

 

 

 

 

zurück zur Chronik