Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gœstebuch

Wir über uns S-Boote unserer schwedischen Freunde von der Veteranflottilje

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

Flugkörperboot R136 Västervik

 

 

Technische Daten

Bauwerft

Karlskrona-Werft

Baujahr

1975

Länge über alles

43,6 m

Größte Breite

7,1 m

Verdrängung

240 t

Bewaffnung:

8 x Seeziel-FK RBS 15

2 x 53,3 cm Torpedorohre

1 x 57 mm Maschinenkanone

2 x Maschinengewehr

Minen und Wasserbomben

Antrieb

3 x Marine Proteus Gasturbinen jeweils 4300 PS

Geschwindigkeit

40 kn

Besatzung

30 Mann

Heimathafen

Karlskrona

 

12 Torpedoboote vom Typ  Norrköbing (Spica II) wurden von 1971 bis 1976 von der Karlskronawerft gebaut. R 136 wurde der Marine 1975 übergeben. In den 80ern wurden die Fahrzeuge umgebaut und  zu Flugkörperbooten mit der heutigen Bewaffnung modifiziert.  Västervik wurde 1984 zum Flugkörperboot umgebaut  und die Bezeichnung wurde R 136. Sechs Fahrzeuge wurden in den 90ern nochmals umgebaut und bekamen dann die Bezeichnung Flugkörperboot Typ Ystad.

R 136 wurde 2000 an das Marinemuseum Karlskrona übergeben. Die Aufrüstung in den Originalzustand wurde durch die "Västerviks Venner" geleitet, die das Marinemuseum unterstützen beim Bewahren und bei der  Wartung des HMS Västervik als lebendiges Museumsfahrzeug.

 

www.hmsvastervik.se

 

T 26

T 38

T 46

T 56

T 121 Spica

R 136 Västervik

R 142 Ystad

V 150 Jägaren
P 151 Hugin

 

  

zurück