Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

27.04.2017 Weitere Ergänzungen für unsere Sammlungen

 

Am 27.04.2017 erhielt der Verein von Herrrn Bültena, einem ehemaligen Mitarbeiter der Gruppe 1 Abteilung Marinerüstung, 156 Ersttagsbriefe der Stapelläufe und Indienststellungen der Boote Klasse 143 A im Format C 6 sowie vier großformatige Ersttagsbriefe. Ferner brachte er mit großformatige Ersttagskarten der Boote "S71 Gepard", "S 72 Puma", S 74"74 Nerz", S 75 Zobel", "S76 Frettchen", "S 78 Ozelot", "S79 Wiesel" und "S 80 Hyäne".

Ersttagsbrief von der Indienststellung "S71 Gepard" 

Großformatige Ersttagskarte vom Stapellauf "S71 Gepard"

 

Neben den Ersttagsbriefen und Karten übergab Herr Bültena dem Verein auch eine große Anzahl von Gummi-Stempeln, mit denen die Ersttagsbriefe gestempelt wurden, eine Plakette der Firma AEG-Marinesysteme, ein Stell Medaillen der Firma AEG anläßlich der Stapelläufe aller Boote der Klasse 143 A sowie sieben doppelte Münzenen, eine Messing-Silhouette eines S-Bootes der Jaguar-Klasse. Er stellte auch in Aussicht eine Plakette der französischen Schiffbauwerft DTCN, in der die meisten Boote der Klasse 148 gebaut wurden.

Plakette der Firma AEG-Telefunken Marinesysteme

Medaillen anläßlich der Stapelläufe der Boote Klasse 143 A

Doppelte Münzen von den Stapelläufen

Alle Erinnerungsstücke sind eine Bereicherung unserer Sammlungen, für die wir Herrn Bültena auch auf diesem Wege danken.

 

 

 

zurück zu Aktuelles