Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles im Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

22.07.20209 Wappen-Sammlung 7. S-Geschwader komplett

 

 

Am 22.07.2020 erhielt der 1. Vorsitzende von Herrn Matthias Merettig aus Lüdenscheid, ehemals Hauptgefreiter im 3. Minensuchgeschwader, das letzte in unserer Sammlung vom 7. S-Geschwader fehlende Wappen. Es handelt sich um das Wappen der EUG 7. S-Geschwader.

Es ist ein dreigeteiltes 'Wappen aus Grauguss. Links befindet sich das Wappen des 7. S-Geschwaders, rechts der Schriftzug EUG, der für Elektronik-Unterstützungsgruppe steht, und unten wird das Wappen des Tenders "Neckar" gezeigt. Die EUG scheint ein Vorläufer der SUG, der System-Unterstützungsgruppe, gewesen zu sein, der wohl auf dem Tender "Neckar" eingeschifft war.

Mit dem Zulauf dieses Wappens, das an der Wand 7. S-Geschwader auf "S71 Gepard" seinen Platz finden wird, ist die Wappensammlung des 7. S-Geschwaders komplett:

Wappenart Einheit Ort
Farbige Wappen Geschwader Vereinsraum "Mölders"
Boote Kl. 142 Vereinsraum "Mölders"
Boote Kl. 143A Vereinsraum "Gepard"
SUG 7. SGschw Vereinsraum "Gepard"
EUG 7. SGschw Vereinsraum "Gepard"
Holländerwappen Geschw. u. Boote Vereinsraum "Mölders"
Messingwappen Geschwader fehlt
Boote Kl. 143A  Vereinsraum "Mölders"
Sonderwappen S72 Puma Vereinsraum "Gepard"
S-Puma Vereinsraum "Gepard"
S-Wiesel Vereinsraum "Gepard"

 

S-Puma S-Wiesel S72 Puma

   

Ob es ein Geschwader-Wappen in Messing gegeben hat, ist uns unbekannt. Wir vermuten, dass es dieses Wappen in Messing nicht gab, da es bisher nirgends aufgetaucht ist und gehen davon aus, dass unsere Wappensammlung vom 7. SGschw jetzt komplett ist. Von "S78 Ozelot" gibt es kein Messingwappen, sondern nur eine Wandplatte mit Silhouette, Wappen, Hull-Number und Schriftzug "S78 OZELOT", das uns aber noch fehlt. 

 

Wir danken Volker für seine Vermittlung und Herrn Matthias Merettig für das Wappen.

 

zurück zu Aktuelles