Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

15.08.2018 Ergänzungen unserer Sammlungen

 

Am 31.07.2018 erreichte den 1. Vorsitzenden ein Päckchen von unserem Kameraden Frands Frandsen aus Dänemark. Das Päckchen enthielt einen 3D-Druck des Wappens von S-"Munin" für das unser Kamerad Tino Kunzmann eine 3D-Maling erstellt hatte. Bis auf kleinere Anpassungen von Schnabel, Schwanz und Bürzelbereich und das Ausmalen, das noch vorgenommen werden muss, eine perfekte Arbeit. 

  

3D-Druck des Wappens S-"Munin" und Seefahrtslexikon - Fotos: Frands Frandsen

 Das Wappen wird nach Endbearbeitung und farblicher Ausgestaltung seinen Platz an der Wappenwand des 1. S-Geschwaders finden. Das Seefahrtslexikon wird beim Erstellen des dänischen Textes der Homepage www.s-boot.net eine gute Hilfe sein.

Ebenfalls am 31.07.2018 übergab Kaptiän zur See a.D. Hamann dem Vorsitzenden einen großformatigen Riss von S-"Kranich" (140 x 28 cm), den er für den Förderverein von Herrn Reinher bekommen hatte. Herr Reinehr fuhr seinerzeit auf S-"Pinguin". Die schöne Maling, die inzwischen eingerahmt worden ist, hat einen Platz beim Modell des Bootes S-"Kranich" in der Dauerausstellung gefunden.

Riss-Zeichnung des S-Bootes "Kranich" - Foto: K. Scheuch

Von Herrn Heinz Gerlach aus Bad Oeynhausen, erhielten wir am 15.08.2018 ein Bild von einem S-Boot der "Jaguar"-Klasse aus der Feder von Paul Senkblei, der das Bild mit seinem richtigen Namen signiert hat. Das Bild, das sich in ganz ähnlicher Form in unserer Broschüre "Schnellbootsalltag" findet, wurde Herrn Gerlach bei seinem Abschied von S-"Dommel" überreicht. Er findet, dass es bei uns gut aufgehoben ist. Das Bild hat ebenfalls einen Platz in der Dauerausstellung "100 Jahre Schnellboote in deutschen Marinen" auf der ex-"Mölders" beim Modell S-"Kranich" gefunden.

S-Boot-Bild von Paul Möllers - Foto: K. Scheuch

Es ist uns auch gelungen, einen seltenen Druck auf Büttenpapier von der Außerdienststellung des S-Bootes "S70 Kormoran" zu ersteigern. Auf dem Bild ist das Wappen des 7. S-Geschwaders dargestellt, was belegt, dass das Boot bis zu seiner Außerdienststellung am 13.12.2005 dem 7. S-Geschwader unterstellt war. 

Limitierter Druck auf Büttenpapier a.D.-Stellung "S70 Kormoran" - Bild: K. Scheuch

Der Druck hat zusammen mit dem Messingwappen "S70 Kormoran", das ebenfalls die zeitweise Zugehörigkeit des Bootes zum 7. S-Geschwader  (1999 - 2005) dokumentiert, an der Wappenwand im Vereinsraum IIIS2 auf "S71 Gepard" seinen Platz  gefunden.

Messingwappen von "S70 Kormoran"

Ein Bild von "S79 Kormoran" mit dem Brückenwappen des 7. S-Geschwaders ist ebenfalls an der Wand angebracht worden.

"S79 Kormoran" mit dem Brückenwappen des 7. S-Geschwaders - Foto: Archiv T. Kunzmann 

 Auch erhielten wir als Spende von unserem Kameraden Tino Kunzmann einen Druck auf Büttenpapier vom 7. Schnellbootgeschwader. Auch dieser Druck macht sich gut an der Wand in IIIS2 auf "S 71 Gepard".

Limitierter Druck auf Büttenpapier 7. Schnellbootgeschwader - Bild: K. Scheuch

 

Wir danken Herrn Reinehr, Herrn Gerlach und unseren Kameraden Frands Frandsen sowie Tino Kunzmann auch auf diesem Wege für die Ergänzungen unserer Sammlungen.

 

 

zurück zu Aktuelles