Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles im Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

16.12.2020 Resevistenpaddel von S-"Iltis"

 

(Bilder: Karl Hasse)

Am 16.12.2020 erhielt der Verein die Fragmente eines Reservistenpaddels von S-"Iltis" (P 6058) von Herrn Karl Hasse zugesandt.

Das Paddel hat er als "Dachbodenfund" in einem alten Kuhstall des väterlichen Anwesens sicher gestellt und sich per Email beim Vorsitzenden erkundigt, was es damit auf sich haben könnte. Er wollte die Reste des Padels nicht fortwerfen, da er nicht wusste, ob sie nicht vom Kanonenboot "Iltis" stammen und ob sie einen Wert darstellen.

Reste des Paddels mit dem Wappen "Iltis" und dem Schriftzug 3.SG

Anhand der Fotos, die Herr Hasse mit seiner Anfrage übermittelt hatte, konnte die Aussage getroffen werden, dass das Paddel einem ehemaligen Angehörigen von S-"Iltis" vom 3. S-Geschwader gehört haben muss, denn das Wappen S-"Iltis" und der Schriftzug 3. SG auf der Vorderseite werden ergänzt surch die Fragmente einer Maling der Flagge der Seestreitkräfte der Bundesrepublik Deutschland.

Vorderseite des Paddels mit dem Wappen "Iltis" und dem Schriftzug "3.SG"

Rückseite des Paddels mit der Flagge der Seestreitkräfte der Bundesrepublik Deutschland

Da das Paddel viele Löcher durch Holzwurmfraß aufweist, ist es zunächst mal in Quarantäne gekommen, es lagert in einem RAum, wo eventuelle Überlebende keinen Schaden anrichten können. Beim PönEx im Frühjahr sollen dann die Holzfachleute des Vereins ein Urteil darüber abgeben, ob das Paddel erhalten werden undin unsere Sammlung integriert werden kann und welche Maßnahmen dafür erforderlich sind.

 

Wir danken Herr Hasse auch auf diesem Wege für  das Paddel.

zurück zu Aktuelles