Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

12.12.2018 Messing-Wappen 2. S-Geschwader als Überraschung

Am 12.12.2018 ging als Überraschung ein Päckchen mit vier Messingwappen von Booten des 2. Schnellbootgeschwaders beim 1. Vorsitzenden ein. Das Päckchen enthielt die Wappen von "S62 Falke", "S64 Bussard", '"S67 Kondor" und "S69 Habicht". Erst auf den zweiten Blick erkannte Kalle, dass die Rechnung an unseren Vereinskameraden Wolfgang Sablowski ausgestellt war, der ihm dann bekundete, dass die Wappen als Überraschung für den Verein bestimmt waren.

Die vier Wappen sind im Vereinsraum 2 auf ex-"Mölders" an der dafür vorgesehenen Wand aufgehängt worden, wo sie zusammen mit den  bereits vorhandenen Wappen von "S61 Albatros" und "S70 Kormoran" und den jüngst durch unseren Kameraden Tino Kunzmann erworbenen und dem Verein gestifteten Wappen von "S65 Sperber" und "S68 Seeadler" den Grundstock für die Wappensammlung 2. S-Geschwader in Messing bilden. 

Der Verein hofft, demnächst die fehlenden beiden Wappen von "S63 Geier" und "S66 Greif" sowie das Messsingwappen des 2. SGschw zu erhalten. 

Das Wappen von "S70 Kormoran" ist mit dem Geschwaderwappen des 7. S-Geschaders und im oberen Bereich mit dem Schriftzug "7. Schnellbootgeschwader" versehen, da das Boot - wie übriggena auch die Boote "S66 Greif", "S67 Kondor", "S 68 Seeadler" und "S69 Habicht" - von 1999 bis zur Außerdienststellung im Dezember 2005 dem 7. S-Geschwader angehörte. 

 

S63 Geier

(ohne Bild)

S66 Greif

(ohne Bild)

 Wir danken unseren Kameraden, Wolfgang Sablowski und Tino Kunzmann, für diese gelungenen Überraschungen auch auf diesem Wege.

Am 15.12.2018 ging das Bild vom Torpedoboot "T 151", das Kalle Scheuch für den Verein erworben hatte, von Herrn Angermaier ein. Herr Angermaier hatte das Bild per Email zu einem extra günstigen Preis angeboten. Es erinnert an "T 151" der Reichsmarine und Kriegsmarine, ex "V 151" der Kaiserlichen Marine, das ab 12.03.1937 als Schnellschlepper "Comet" fuhr, ab 4.39 fuhr es als TF-Boot und gehörte ab 20.11.1945 dem Minenräumverband (W) an.

 

Erinnerungsbild an "T 151" für Besatzungsmitglied Heerdegen, 4. T-Flottille, Kiel 1924

 Das Bild hat inzwischen einen Platz neben dem Modell von Torpedoboot "T 116" auf der "Mölders" gefunden. 

Modell "T 116", Bild "T 151", Wappen Torpedoboot "Iltis" und Wappen "S 42-Iltis" in Vereinsraum 2 - Foto: K. Scheuch

Wir danken Herrn Angermaier für das Bild eines der Vorgänger der S-Boote auch auf diesem Wege.

 

zurück zu Aktuelles