Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles im Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

31.03.2019 Lücken in den Sammlungen geschlossen

 

 

Am 31.03.2019 anlässlich der ersten Vorstandssitzung des Jahres 2019 brachte Hans-Joachim Kasemir das fertiggestellte Modell eines TS-Bootes Projekt 206 ("Shershen") mit nach Wilhelmshaven. Andreas Zwoll hatte im Vorfeld der Sitzung die Transportkiste, die Bodenplatte und die Glashaube in Bad Oeynhausen abgeholt und brachte sie ebenfalls mit, so dass das Modell in die Dauerausstellung auf der "Mölders" eingereiht werden konnte. Damit ist eine der letzten Lücken in unserer Modellsammlung geschlossen worden. Die Boote der 6. Flotttille ("Stoßkräfte") der ehemaligen Volksmarine sind jetzt vollzählig als Modelle vorhanden.

Das fertige Modell - Foto: Achim Kasemir

TSB Projekt 206 Nr. 831 an seinem Platz in der DA - Bild: K. Scheuch

Aus Hannover brachte Achim Kasemir auch zwei Erinnerungsstücke von FKpt. a.D. Urs Heßling mit, ein Namenssschild von S-"Wiesel", das ihm als Abschiedsgeschenk überreicht worden war und einen ausgestopften Nerz.

Das Namensschild wurde an der Vitrine im Vereinsraum 1 auf der "Mölders" angebracht, der Nerz wurde zum Modell S-Boot Klasse 143A gestellt.

Namensschild S-"Wiesel" (P 6093) - Bild: K. Scheuch

Maskottchen "Nerz" - Bild: K. Scheuch

Andreas Zwoll hatte seit dem letzten PönEx einen BÜ-Helm, den wir verrostet in der Mun-Last des "S74  Nerz" in Emden gefunden haben, restauriert, den er jetzt mitbrachte.  Ebenso brachte er ein Bild mit, das die Marinekameradschaft in der Patenstadt Röthenbach der Besatzung zur Erinnerung an einen Besuch überreicht hatte.

Restaurierter BÜ-Helm - Foto: K.Scheuch

Erinnerungsbild an den Besuch in Röthenbach a.d. Pregnitz - Bild: K. Scheuch

Volker Groth brachte das restaurierte Wappen von "S 49" mit, das in der dafür vorgesehenen Lücke in der Sammlung der Wappen der Boote Klasse 148 vor 1982 aufgehängt wurde, so dass auch diese Sammlung komplett ist. Ebenfalls brachte er ein Großbild von einem Tender Klasse 404 mit, das entsprechend in die DA eingereiht werden wird, ebenso wie ein Bild vom TS-Boot Nr. 831, das Dr. Fritz Weigelt dem Verein als jpg-Datei zur Verfügung gestellt hat.

 

Wappen "S 49" - Bild: K. Scheuch

Linker Teil Außenwand VR 2 mit einem Aquarell "S-Boote in der Kiellinie" und Wappen 3. SG - Foto: K. Scheuch

 

Foto von TS-Boot 831 - Bild: Archiv Dr. Fritz Weigelt

Bild Tender "Main" -  (A 515) - Bild: Archiv Förderverein

Unser Schatzmeister, Ulli Skrzypski, brachte ferner einen professionellen Kärcher samt Zubehör mit. Dieses Gerät ist eine willkommene Ergänzung unserer Arbeitsgeräte für die alljährlich zweimal durchgeführten PönExe und wird es uns u.a. erlauben, die vielen Farbaufträge auf dem Vorschiff der "Libelle" zu entfernen, so dass ein neuer Farbanstrich von Grund auf erfolgen kann. 

Das Gerät und das Zubehör sind eine Spende von Ulli, wofür wir ihm auch auf diesem Wege danken.

Ferner erhielten wir von Sandro Kleinert eine Lautsprecheranlage mit Mikrofon, Verstärker und zwei Lautsprechern für Veranstaltungen wie Mitgliederversammlung und Grillabenden während der PönExe. Sandro und Hergen Hennings hatten wieder jede Menge Arbeiten an den verschiedenen E-Anlagen auf "S71 Gepard" erledigt. Dabei standen im Vordergrund Restarbeiten an den beiden Lüftungs-  und Heizungsanlagen, Reparatur der Schiffs-Lautsprecheranlage (SLA), Abdichtung der Leckage am Mastfuß, die für das Salz in der K-Kammer verantwortlich war, und Verkabeln der Steckdosen für die Kühlschränke in Abt. III.

 

Salzablagerungen in der K-Kammer - Foto: Hergen Hennings

Salzwasserleckage in der Decke der K-Kammer - Foto: Hergen Hennings

Leckage an einem der Mastfüße mit Kabelsträngen - Foto: H. Hennings

Abgedichteter Mastfuß mit Kabelsträngen - Foto: Hergen Hennings

Nebenher hat Hergen die E-Anlage der Barkasse des DMM, F.A. Meyer, in Ordnung gebracht. Leider konnte die für Abt. IV - VI geplante Entlüftungsanlage aus Zeitgründen nicht installiert werden.

Wir danken Hergen und Sandro für ihre an "S71 Gepard" geleisteten Arbeiten und Sandro für die Lautsprecheranlage, die zum ersten Mal beim Pönex und bei der MV 2019 zum Einsatz kommen wird.

 

 

zurück zu Aktuelles