Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Förderverein Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

02.06.2024 - Macken der Verlegung werden behoben

 

Am 02.06.2024 besuchte unser Kamerad Sandro Kleinert das Boot, um Fehler in der E-Anlage zu überprüfen und ggf. abzustellen, da ein FI-Schalter immer wieder abfiel.

Er berichtete, dass die E-Anlage fehlerfrei läuft und die Heizungs- und Belüftungsanlagen des Bootes einwandfrei laufen. Dabei stellte er fest, dass die bei der Verlegung des Bootes S71 "Gepard" in die Neue Jadewerft, Wilhelmshaven, am 05.12.2023 entstandenen Macken an der Außenhaut durch eine Malerfachfirma in Angriff genommen worden sind.

An beiden Seiten des Bootes sind die Schadstellen abgeschliffen, gespachtelt und grundiert worden.

Bb-Seite - Schadstellen abgeschliffen und grundiert - Bild: Sandro Kleinert 

Auch an Stb ist "Gepard" gefleckt - Foto: Kalle Scheuch

Die Schäden waren am 14.05.2024 bei einer Rumpfbegutachtung durch die Neue Jadewerft und eine örtliche Malerfachfirma, dem DMM und Kalle Scheuch aufgenommen worden und sollten in Kürze behoben werden.

Im Gespräch mit dem Vertreter der Neuen Jadewerft ergab sich, dass die Frage, ob die Werft oder der Jade-Dienst für die Kosten der Malerarbeiten aufkommen muss, noch strittig ist.

Eine Begehung des Oberdecks am gleichen Tag fand mit dem Chef der Malerfachfirma, dem DMM und Kalle statt. Das Ergebnis war, dass die Firma sehr wohl in der Lage ist, die Schadstellen fachgerecht auszubessern, ohne dass der gesamte Decksbelag erneuert werden muss, und in Kürze ein Angebot an das DMM richtet. Ein Auftrag für die Sanierung wird in Abhängigkeit vom Angebot erfolgen.

 

Stand 22.06.2024: 

- Am 22.06.2024 war Kalle im DMM, um auf "Gepard" aufzuklaren und sieben DVDs mit S-Boot- Filmen von Herrn Andreas Engel aus Kiel entgegenzunehmen.

Sieben DVDS vom 7. SGschw - Foto: Kalle Scheuch

Die Videos bszw. Bilder sind von guter Qualität und werden demnächst in die Reihe der DVDs des Vereins zur Abgabe gegen eine Spende aufgenommen werden.

 

- Der Zustand der Außenhaut ist seit drei Wochen unverändert - abgeschliffen, gespachtelt und grundiert. Der abschließende Anstrich der Außenhaut ist noch nicht erfolgt. "Gepard" ist weithin sichtbar auf beiden Seiten rot-grau gefleckt.
- Die Arbeiten zur Sanierung des Decksbelages wurden noch nicht in Angriff genommen.

 

Stand 24.06.2024: 

- Am 24.06.2024 war Kalle erneut im DMM, um ein "Gepard"-Modell abzuliefern. 
- Die Außenhaut auf der Bb-Seite war um 10.30 Uhr bereits zur Hälfte neu gepönt. Es ist abzusehen, dass die Arbeiten an der Außenhaut einschließlich Scheuerleiste und Wasserabweiser bis morgen erfolgreich abgeschlossen werden können. 
- Die Arbeiten zur Sanierung des Decks (Holzarbeiten) Decksbelages (Farbarbeiten) durch zwei unabhängig voneinander arbeitende Firnmen sollen gemäß Auskunft Bernd Rahlf bis zum Herbst abgeschlossen sein.

Zwei Maler auf dem Floß - Foto: Kalle Scheuch

 Bb-Seite zur Hälfte fertig - Foto: Kalle Scheuch

 

Stand 26.06.2024: 

- Am 26.06.2024 um 10.30 Uhr sah  S71 "Gepard" aus wie gewohnt. 

Die roten Flecke sind vrschwunden - Foto: Kalle Scheuch

zurück zu Aktuelles