Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

09.03.2017 Erweiterungen für unsere Sammlungen

 

Für unsere Sammlungen war diese Woche eine besonders gute Woche. Am 06.03. ging von unserem Vereinskameraden Siegfried Vogel ein "Katholisches Gesang- und Gebetbuch für die Kriegsmarine" ein, das seinerzeit vom Dienstältesten Katholischen Militärdekan herausgegeben wurde. Es beleuchtet die Vernetzung von Kirche und Staat in der Zeit des 3. Reiches indem es zum Beispiel den Fahneneid auf Hitler und die Berufspflichten des deutschen Soldaten den Gebeten und Liedern voranstellt. Das Gebetbuch wird seinen Platz in einer der Vitrinen in unseren Vereinräumen finden. Der Vorsitzende hat sich per Email bei unserem Kameraden Siegfried bedankt.

Sechs Scans von Seiten aus dem Katholischen Gesang- und Gebetbuch für die Kriegsmarine

Die gescanten Seiten werfen ein Schlaglicht auf die Beziehung von Kirche zum Staat im so genannten 3. Reich, die uns aus heutiger Sicht seltsam anmutet.

Ebenfalls am 06.03. erhielten wir von  Norbert Boldt, dem Vorsitzenden des Freundeskreises 2. Schnellbootgeschwader, ein Wappen des Bootes "S 68" der Klasse 143. Wir haben das Wappen in unsere Sammlung aufgenommen und werden es im Vereinsraum "2. SG und 7. SG" ehemals 9-Mann-UO-Kammer auf ex-"S71 Gepard" zur Vervollständigung der aufgehängten Wappen des 2. SGschw aufnehmen. Auch bei Norbert Boldt hat sich der Vorsitzende per Email bedankt und zum Ausdruck gebracht, dass es gut tut,  wieder einmal zu erfahren, dass S-Boot-Leute zusammenhalten. Er lud den Freundeskreis ein zu einem Besuch der Dauerausstellung und der Vereinsräume auf "Mölders" und auf "S71 Gepard".

Wappen des  Bootes "S 68" - Foto: K. Scheuch

 

Am 09.03. erhielt der Vorsitzende eine Email von Herrn Andreas Margin, die Bilder vom Bau eines Modells eines Weltkrieg-II-Bootes vom Typ S 151 (Hollandboote oder auch "Mäxchen" genannt, da sie mit Material für holländische S-Boote in der Werft Gusto N.V. in Schiedam gebaut wurden), wie sie in der 7. SFltl im Mittelmeer eingesetzt wurden. Herr Magin teilte mit, dass das Modell, das vor dem Einbau der selbstgefertigten Torpedorohre und des Geschützes steht, als Dauerleihgabe für unsere Dauerausstellung gedacht ist. Der Vorsitzende dankte Herrn Magin in einer Antwort-Email für die Bilder und die angekündigte Erweiterung unserer Modellsammlung.

Der Rohbau des Modells S 151 - Foto: A. Magin

Seitenansicht des Modells - Foto: A. Magin

Die Plattform für das Geschütz ist bereits aufgebaut - Foto: A. Magin 

 

Ferner erhielten wir in dieser Woche von Herrn Walter Burgdorf eine Reihe von Fotos der Original-Wappen verschiedener S-Boote, die wir nach entsprechender Bearbeitung durch unseren Vereinskameraden Achim Kasemir zur Verbesserung unserer Seiten mit den Wappen der deutschen Schnellboote in der Bundes- und in der Deutschen Marine einbringen werden. 

 

Wir danken den vier Spendern bzw. Unterstützern auch auf diesem Wege.

zurück zu Aktuelles