Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

08. - 10.09.2017 Teilnahme am EDIP 2017

 

Auch in diesem Jahr nahmen ein paar Mitglieder des Fördervereins Museums-Schnellboot e.V. am EDIP (en dag i paradiset) 2017 teil. Volker Groth und Peter Bongartz reisten am 08.09.2017 per Flugzeug an, Jürgen Winkelmann kam mit dem Wagen aus Dänemark und Tino Kunzmann erreichte den Stützpunkt Galö nach langer Autofahrt von Kiel erst gegen Abend. Alle wurden von den schwedischen Kameraden herzlich empfangen und es gab am späten Abend bereits ein Highlight, nämlich einen nächtlichen Turbinenstart.

Am 09.09. wurden für alle Boote der Veteranflottille Fahrkarten verkauft außer für “T 26“, das mit Motorenproblemen an der Pier bleiben musste. An den Verkaufsständen bildeten sich endlos lange Schlangen. Auch „Spica“ und „T 56“ hatten mit Motorenproblemen zu kämpfen konnten aber beide einige Fahrten mit Gästen absolvieren.

Volker am Bildschirm - Foto P. Bongartz

„Ystad“, „Jägaran“, „T56 und „M 20“ waren dagegen fast im Dauereinsatz. Unsere Kameraden fuhren auf „T 46“, auf „Ystad“, „T 56“ und auf dem so genannten Stridsbat „E 90“. mit. Peter und Volker waren besonders von diesem kleinen Flitzer begeistert.  

Stridsbat - Foto: V. Groth

Ärmellaufnäher Stridsbat "E 90" - Foto: V. Groth

Nach Beendigung der Fahrten der Musuemsboote wurde auf die „Ystad“ zum Einlaufbier gebeten. Sehr zur Verwunderung unserer Kameraden kletterte man dazu in die Abt. II, den Luftansaugraum für die Turbinen. Wie man dann aber feststellte war es hier angenehm warm und vor Regen war man beim Trinken von Lübzer Bier auch geschützt.  

Rückkehr "T 56" in den Stützpunkt - Foto: T. Kunzmann

Einlaufen "Ystad" in Galö - Foto: T. Kunzmann

Einlaufen "T 46" nach der Gästetour - Foto: T. Kunzmann

Boote haben im Stützpunkt festgemacht - Foto: T. Kunzmann

 

 

Einlaufbier im Luftansaugraum der "Ystad" - Foto: V. Groth

Die deutschen Gäste mit einer Gastgeberein auf dem Luftansaugschacht - Foto: V. Groth

Kaum war das Bier ausgetrunken wurden die Teilnehmer auf das Vorschiff der „Spica“ gerufen, wo man in Paradeaufstellung antrat, um mit Prosecco und Häppchen eine Hochzeit zu feiern.

Am Abend trafen sich die Schweden mit unseren Kameraden in der Museumshalle bei reichlich Fleisch und Salat. Es wurde lange gegessen und geschnackt. Anschließend ging es wieder auf die „Ystad“ wo man den Abend bei Getränken und guter Laune zu Ende gehen ließ.

 

Abendessen in der Museumshalle - Foto: V. Groth

Nach einem sonntäglichen Frühstück an Bord wurde dann die Rückreise nach Deutschland angetreten. Alle Teilnehmer vom Förderverein waren sich einig, dass man beim EDIP 2018 wieder dabei sein würde.

 

 

zurück zu Aktuelles