Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles im Förderverein Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

21.09.2020 Bofors-Ecke fertig

 

Die von unserem Kameraden Martin Schmitz gespendeten Erinnerungsstücke an die Bofors 40mm/L70 MEL und einige Teile aus unserer Sammlung (ein NIFE-Reflexvisier vom "Kranich" und ein Gefechtsgeschoß) sind am 21.09.2021 zu einer neuen Bofors-Ecke in unserer Sammlung auf ex-"Mölders" zusammengestellt worden.

Die leichteren und wertvolleren Teile sind in einer verschließbaren Vitrine, die schwereren Teile in einem Regal für Schiffssicherungausrüstung untergebracht worden.

Bofors-Vitrine im Längsgang - Foto: K. Scheuch

In der Vitrine wurden im oberen Fach zwei Schilder "Bofors 40mm/L70 MEL", die geplatzte Kartusche, das Schnittmodell und je ein Übungs- und ein Gefechtsgeschoß, im mittleren Fach ein NIFE-Reflexvisier, ein Ringvisier, ein Okular und eine Farbfiltersatzkasten, im unteren Fach je eine Übungs- und eine Gefechtsgranate sowie ein Clip für vier Granaten untergebracht.

Oberes Fach der Vitrine - Foto: K. Scheuch

Bofors-Teile im Schiffssicherungsregal - Foto: K. Scheuch

Im Schiffssicherungsregal befinden sich ganz unten zwei Metall-Munitionskästen für Gefechtsgranaten und eine Holzmunitionskiste für Übungsgranaten, in der Mitte steht ein Visierkasten mit NIFE-Reflexvisier und oben die Ladefähigkeits-Lehre. In einem weiteren Fach davor steht der Mündungfeuerdämpfer eines Geschützrohres.

Der Bofors-Werkzeugkasten steht neben der Vitrine.

Mit dieser Bofors-Ecke haben wir ein Denkmal für die einstige Haupt-Artilleriewaffe der Schnellboote in der Kriegs- und der Bundesmarine erstellt.

 

Wir danken unserem Kameraden Martin Schmitz auch auf diesem Wege.

 

zurück zu Aktuelles