Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles des Fördervereins Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Impressum

Kameradensuche

 

Besucher dieser Seite:

 

29./30.09.2017 Bordkameradschaft "S71 Gepard" an Bord

 

Unser Vereinskamerad Andreas Zwoll organisierte am Wochenende 29./30.09.2017 ein Treffen der Bordkameradschaft "S71 Gepard" in Wilhelmshaven. 

Am Freitag traf sich die Bordkameradschaft um 16.00 Uhr zu einem Einlaufbier auf dem Achterdeck des Museumsbootes "S71 Gepard" im Deutschen Marinemuseum. Die noch vor Ort verbliebenen Teilnehmer am Pönex Herbst 2017, Tino Kunzmann, Wolfgang Rekus und Kalle Scheuch wurden zum Umtrunk eingeladen. Obwohl das Boot nach dem vielfältigen Arbeiten des Pönex noch nicht vollständig aufgeklart war, nahmen die Ehemaligen die Gelegenheit wahr, einen Rundgang über das Boot zu machen.

Für Sonnabend 10:30 Uhr war eine Führung der Bordkameradschaft auf dem Lenkwaffenzerstörer "Mölders" vereinbart. Die knapp 30 Gäste unter denen sechs Damen waren, wurden durch Kalle Scheuch über den Zerstörer geführt. Ein besonderes Ereignis war die Führung der Gäste in die Vereinsräume. Dort wurde nicht nur der Hintergrund des Fördervereins Museums-Schnellboot sondern auch die Geschichte der Schnellboote in deutschen Marinen in den 100 Jahren der Ära der Schnellboote erläutert.

Nach Beendigung des Rundganges begab man sich auf das Museumsboot "S71 Gepard", wo bei einem Bier die Zeit bis zur Hafenrundfahrt überbrückt wurde. Auch fanden die Besucher Gelegenheit, ihre ehemaligen Unterkünfte zu besichtigen und die Umbauten und Dekorationen durch den Förderverein zu bestaunen.

Die Bordkameradschaft "S71 Gepard" mit Damen - Foto: K. Scheuch

Kalle Scheuch konnte mit Worten des Dankes und zum guten Gelingen des "Gepard"-Treffens, an dem nicht weniger als acht Mitglieder des Fördervereins teilnahmen (Jürgen Kreth, Peter Modersitzki, Klaus-Peter Lux, Eugen Tissen, Ralf Schröder, Ralf Meurer, Torsten Weber und Andreas Zwoll) eine Spende über 325 € sowie Baupläne des Bootes entgegennehmen. 

 

 

zurück zu Aktuelles