Förderverein Museums-Schnellboot e.V.

Aktuelles ----- S-Boote --   -Tender-     Verschiedenes ----- Gästebuch

Wir über uns Aktuelles im Förderverein Museums-Schnellboot e. V.

 

Vereinsziele

Spendenaufruf

Beitrittsformular

Kontakt

Gründung

Vorstand

Mitglieder

Satzung

Chronik

Links

Home

Haftungsausschluss

Förderer/Spender

Datenschutz

Impressum

 

Besucher dieser Seite:

 

24.09.2023 Ausstellungsstücke aus Hiltrup

 

 

Am 24.09.2023 erhielt der 1. Vorsitzende von unserem Kameraden Hans-Werner Kleindiek eine Email, die besagte dass die vor Jahren offiziell aufgelöste MK U21 Otto Hersing,Hiltrup, nur noch aus einem Marinestammtisch besteht, dessen Teilnehmerzahl inzwischen auf sieben Mann geschrumpft ist. Der Wirt des Stammlokals benötigt jetzt den Platz, den seit Jahren ein Schrank der ehemaligen MK in einem der Räume einnimmt. Daher wollen die Kameraden aus Hiltrup Schrank und Erinnerungsstücke, von denen einige von S-"Kranich" und "S45 Leopard" stammen, jetzt loswerden und überlegen, wem sie damit eine Freude bereiten können.

Die Kameraden fragten an, ob der FMS eine Idee hätte, wem sie die Teile anbieten können. Natürlich war sofort klar, dass die Stücke, die vom S-"Kranich und von "S45 Leopard" stammen, in unsere Sammlung eingereiht werden sollten, was auch Hans-Werner mitgeteilt wurde. Auch der handgefertigte abschließbare Schrank (B = 126 cm, H = 123 cm, T = 25 cm) würde sich gut für die Ausstellung von wertvolleren Erinnerungsstücken eignen, so dass daran auch Interesse bekundet wurde.

Vitrine der ehemaligen MK U21 Otto Hersing im Stammlokal - Foto: Hans-Werner Kleindiek

Modell S-"Kranich" - Andreas Zwoll

Handgefertigte Plakette S-"Kranich"

Kupferrelief "S45 Leopard"

Patenschaftsurkunde "S45 Leopard"

Gravierte Granathülsen von "S45 Leopard"

In der Email heißt es weiter, dass es schön wäre wenn es für diese Erinnerungstücke einen angemessenen Ort gäbe. Dieser Ort ist nach unserer Meinung die Abt. III auf "S71 Gepard" oder das Uffz-Deck im Vorschiff der "Mölders". Die Erinnerungsstücke an "U 21" würden wir dem Marinemuseum oder dem U-Geschwader anbieten.

Messing-Silhouette "U 21"

Modell "U 21", links das Bootswappen

Schön wäre es natürlich auch, wenn die Ausstellungsstücke aus der Vitrine im Bürgerhaus in Hiltrup, die größtenteils an S-"Kranich" erinnern, auch in unseren Besitz übergehen würden. Eine Anfrage an Hans-Werner hat unser Interesse daran auch bekundet. Wir sind auf die Reaktion der Offiziellen in Hiltrup gepannt.

Vitrine im Bürgerhaus Hiltrup - Foto: Kalle Scheuch

Am 22.10.2023 holten unsere Kameraden Andreas Zwoll und Mike Palmer die gespendeten Gegenstände in Hiltrup ab. Dabei stellte sich heraus, dass die Vitine solche Abmessungen hat, dass sie weder auf "Gepard" noch auf "Mölders" in die Decks gebracht werden kann. Sie wurde daher nicht mitgenommen.

Anders sah es aus mit einer Flagge der Bundesrepublik Deutschland mit dem Wappen des "Leoparden" in der Mitte. Die Flagge stellt ein Unikat dar und der zugehörige Flaggenstock passt wahrscheinlich auf "S71 Gepard", dessen Flaggenstock der Heckflagge stark mitgenommen ist und ausgewechselt werden sollte.

Daneben stellten die beiden Kameraden fest, dass noch eine Menge an Kleinteilen, wie Wappen des "S 45 Leopard", ein Tischflaggenmast aus Messing, ein Konvolut Insignien der Kriegsmarine und eine Dokumentation Großadmiral Karl Dönitz dabei waren.

 

Flagge "Leopard" mit Flaggenstock - Foto: Andreas Zwoll

Rettungsring von S-"Kranich" - Foto: Andreas Zwoll

Dokumentation GAdm Karl Dönitz - Foto: Andreas Zwoll

Signalkörper "Manövrierbehindert" und Tischflaggenmast - Foto: Andreas Zwoll

Insignien aus der KM-Zeit - Foto: Andreas Zwoll

Wappen "S45 Leopard" in Verpackung - Foto: Andreas Zwoll

 Alle Teile sind bei Mike in Gütersloh zwischengelagert worden und werden zum nächsten PönEx im Frühjahr 2024 an Bord gebracht werden. 

Wir danken den Hiltruper Kameraden auch auf diesem Wege für die Exponate und sehen den Teilen, die noch im Hiltruper Museum lagern und wohl ebenfalls im Frühjahr 2024 nach Wilhelmshaven kommen, mit Freude entgegen.

 
zurück zu Aktuelles